www.house-of-it.eu

 „Die Digitalisierung als Gestaltungsaufgabe und Chance", unter diesem Motto eröffnete Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am Donnerstag den sechsten Future Internet Kongress. Im Zeitalter der digitalen Revolution seien digitale Dienste unsere Werkzeuge, Angst jedoch kein guter Ratgeber. „Wir dürfen die Gestaltung unserer Zukunft nicht dem Silicon Valley überlassen, sondern müssen unsere digitalen Produkte und Dienstleistungen selbst schaffen“, sagte Al-Wazir. Er forderte dazu auf, die Digitalisierung als „Chance zur Lösung von Problemen“ zu begreifen.

„Die Digitalisierung bietet nicht nur die Möglichkeit, etwa Produktionsprozesse zu verbessern und die Ressourceneffizienz zu erhöhen. Wenn wir selbst aktiver bei der Entwicklung werden, schafft das wirtschaftliche Chancen für hessische Unternehmen und ermöglicht, einen größeren Anteil der Wertschöpfung in der Region zu halten.“ Gerade kleinere und mittlere Unternehmen könnten von der Schaffung regionaler, digitaler Wertschöpfungsketten profitieren. Durch das veränderte Nutzungsverhalten ergeben sich für Unternehmen neue Anforderungen. Auch kleinere Unternehmen müssten bei der digitalen Transformation „auf der Höhe der Zeit“ sein. Mit der Umsetzung der neuen Digitalstrategie fördere das Land die Digitalisierung von Unternehmen.

Auch für die Gesellschaft sieht Al-Wazir neue Gestaltungsmöglichkeiten: So könne man den Ressourcenverbrauch signifikant senken, die Arbeitsbedingungen verbessern und die Demokratie erhalten und überzeugender gestalten. Dafür sei es notwendig die Digitalisierung an den Menschen anzupassen: „Wenn wir unsere digitalen Werkzeuge so gestalten, wie wir sie brauchen, kann unsere Zukunft so werden, wie wir sie uns wünschen“. Der Minister wies außerdem auf die herausragende Bedeutung Hessens bei der Digitalisierung hin. Mit dem FinTech-Quartier wurde Frankfurt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie jüngst als ‚Digital Hub‘ ausgezeichnet. Zusammen mit dem ‚Digital Hub‘ für Cybersecurity in Darmstadt habe sich Hessen zum ‚Security Valley‘ entwickelt. Nun hoffe man im Rahmen des Bitkom-Wettbewerbs ‚Digitale Stadt‘ beim Digitalgipfel in Ludwigshafen auf eine positive Entscheidung für Darmstadt.

Als einen wichtigen Erfolg der Digitalstrategie bezeichnete Tarek Al-Wazir den vom House of IT initiierten Master of Digital Transformation Management (MBA) an der Goethe Business School, der in diesem Jahr startet. Die Ausbildung von digitalen Fach- und Führungskräften sei für die Bewältigung der digitalen Transformation von großer Bedeutung.

Der Future Internet Kongress des Hessischen Wirtschaftsministeriums wird in diesem Jahr zum sechsten Mal ausgerichtet und ist ein Gemeinschaftsprojekt des House of IT und der hessischen Wirtschaftsfördergesellschaft Hessen Trade & Invest. Weitere Informationen zum Future Internet Kongress, den Referenten und zum Programm sowie Fotos von der Veranstaltung finden Sie unter www.future-internet-kongress.de.

 

 

 

www.house-of-it.eu

Ansprechpartner

 

Kathrin Müller 

T. +49. 6151. 16 75261 
mueller(a)house-of-it.eu